Navigation Menu
Tauchen in Koh Lanta

Tauchen in Koh Lanta

Von am Freitag, 6 Mrz, 2015 | 0 comments

Als wir unseren groben Plan für Thailand gemacht haben, stand Koh Lanta definitiv nicht auf dieser Liste. Zu oft hatten wir von Freunden gehört, dass die Insel weder schön noch interessant und vor allem voller Pauschaltouristen sei. Nun es hat uns doch nach Koh Lanta verschlagen, aber nicht der Insel wegen, sondern wegen der Unterwasserwelt.

Die Andamansee ist ein Taucherparadies und bietet eine faszinierende Unterwasserwelt mit kristallklarem Wasser.

Koh Haa

Ko Haa

Ko Haa

Mit dem grossen Boot dauert die Fahrt vom Pier aus ca. 1 Stunde. Man kann gemütlich Kaffee trinken und Gebäck zu sich nehmen. In Koh Haa angekommen, eine aus 5 Inseln bestehende Inselgruppe, ist man als erstes über das absolut klare Wasser erstaunt. Man kann von blossem Auge fast 20m in die Tiefe sehen! Die Sicht unter Wasser war absolut klar und neben vielen, vielen Fischen bietet Koh Haa eine fantastische Unterwasserwelt an. Korallenriffe soweit das Auge reicht, Fischschwärme die um einem herum schwimmen. Es ist vielleicht nicht der Ort an dem man die grösste Artenvielfalt hat aber definitiv eine wunderschöne Sicht im klarsten Wasser.

Hin Deang und Hin Muang

Giant Moray

Giant Moray

Diese beiden Divesites sind fantastisch. Beides Unterwasserberge die vollgespickt sind mit Korallen und Fischen. Die Sicht betrug hier sogar mehr als 30m. Dieser Ort eignet sich in Koh Lanta auch für Deep Dives an, da die anderen Divesites meist nicht genug tief sind. Auch hat man grosse Chancen einen Mantarochen zu sehen, wir hatten leider kein Glück. Auch wenn diese Divesites wunderschön sind, ganz einfach zu erreichen sind sie nicht. Man benötigt mit dem Katamaran oder Speedboat ca. 2 Stunden – einen flauen Magen inkl. Erbrechen gibt es für die meisten kostenlos dazu. Also, vorher lieber ein paar Übelkeitstabletten nehmen.

Koh Bida bei Koh Phi Phi

Koh Bida war von den 3 Sites die wir besucht haben der eher langweiligste. Es war nicht sonderlich tief und die Sicht war leider an dem Tag auf der schlechteren Seite. Die Fahrt bis Koh Phi Phi nimmt mit dem grossen Boot ca. 1,5h Stunden in Anspruch. Dafür kann man den Morgen ganz gemütlich starten. In Koh Bida stehen die Chancen Riffhaie zu sehen sehr gross. Wir haben leider keine gesehen, aber andere Taucher haben diese harmlosen Tiere gesichtet. Schade für uns, dafür haben wir eine wirklich sehr grosse Schildkröte gesehen. Dieses faszinierende Tier schwom seelenruhig unter uns und hat uns mit seiner unglaublichen Grösse fasziniert. Es ist das grösste Tier das wir bis jetzt unter Wasser gesichtet haben.

Hawksbill Schildkröte

Hawksbill Schildkröte

Wir würden jederzeit zurück nach Koh Lanta gehen, nur um zu tauchen. Um ehrlich zu sein haben wir von der Insel leider gar nichts gesehen, ausser den Weg von unserem Hotel zum Pier und zurück. Wir raten jedem Taucher und Thailandreisenden in Koh Lanta einen Stopp einzulegen und die faszinierende Unterwasserwelt zu bestaunen.

Da wir auf unserer GoPro keinen Rotfilter hatten und schon gar kein Blitz wurden unsere eigenen Fotos leider nichts – ausser grün. Zum Glück begleitete uns an beiden Tagen ein professioneller Unterwasserfotograf samt kompletter Ausrüstung. Wir zeigen euch lieber diese Bilder!

Seid ihr auch schon in Koh Lanta getaucht? Was ist euer liebste Divesite?

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Pin It on Pinterest

Share This